• FCO
    FCO
  • 1. Mannschaft 16/17
    1. Mannschaft 16/17
  • 2. Mannschaft 16/17
    2. Mannschaft 16/17
  • Frauen 16/17
    Frauen 16/17

Gegentore nach gleichem Strickmuster

FUSSBALL-LANDESLIGA: FCO verliert das achte Spiel in Folge / Match lange Zeit auf Messers Schneide

Harsewinkel/Bad Oeynhausen (ebi/rö). Die Talfahrt des Fußball-Landesligisten FC Bad Oeynhausen geht weiter. Inklusive Kreispokalspiel gegen Liga-Konkurrent FT Dützen ist es die achte Niederlage in Folge! Die Urlaubsentspannung von Trainer Rolf Kuntschik (kehrte am Samstag von einer Kreuzfahrt zurück) war am Sonntag schnell dahin.

In diesem "Kellerduell" war ein Sieg Pflicht. "Das Ergebnis ist auf den ersten Blick recht eindeutig, doch lange Zeit waren wir dran, nachdem wir erneut schwer ins Spiel gefunden haben. Im Spielaufbau von hinten heraus haben wir große Probleme und verlieren zu oft die Bälle, und geraten dann postwendend wieder unter Druck. Wir bekommen die Gegentore immer nach dem gleichen Strickmuster", ärgerte sich Rolf Kuntschik - nach individuellen Fehlern bei der Defensivarbeit. "Das 1:0 für Harsewinkel fällt quasi aus dem Nichts, per Bogenlampe ins lange Eck. Aber vorher können wir die Situation durch Nils Claußen bereits klären", sagt der FCO-Coach. Nach der Führung der Gastgeber, die den Abstiegsplatz wieder verlassen haben, lag der Ausgleich in der Luft, aber einmal ballerte Marcel Rinnelt frei stehend drüber und nach etwa einer halben Stunde scheiterte FCO-Stürmer Julius Eckert in einer Eins-gegen-Eins-Situation am TSG- Torwart Yilmaz und verletzte sich dabei auch noch. Die alte Oberschenkelverletzung brach wieder auf, so dass der Neuzugang erneut mehrere Wochen fehlen wird.


"Der Sieg war verdient, aber bis zum 4:2 stand die Begegnung auf des Messers Schneide", gab TSG-Trainer Martin Simov auch die glücklichen Aspekte des wichtigen Dreiers zu Protokoll. Die frühe Führung gab den Gastgebern keine Sicherheit. Im Gegenteil, der Ausgleichstreffer für den FCO durch Jan-Henrik Vossenkämper (41.) in Unterzahl (Eckert verletzt raus, aber Celik war noch nicht soweit) war hoch verdient. Als vorentscheidend für den Sieg schilderte Simov den Doppelschlag durch Patrick Wesuls (50.) und Tim Gebranzig (52.) zum 3:1. "Da haben wir den Gegner kurz nach der Pause durch frühe Balleroberungen im Mittelfeld kalt erwischt", erklärte Simov. Bei diesen Gegentoren stand die Viererkette der Gäste schlecht und wurde mit Pässen in die Schnittstellen ausgehebelt. Nach dem Anschlusstor durch Filip Marciniak (59.) drohte die Partie zu kippen, hatte Julien Mädler die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich (traf zuvor per Kopf auch schon einmal Aluminium) - und erst nach dem 4:2 durch Fatih Özdogan (67.) gewannen die Harsewinkeler wieder die Oberhand im Spiel und machten den Sack zu.

  

© 2014 Neue Westfälische, Montag 13. Oktober 2014
 

"Ich weiß nicht mehr, was ich sagen soll"

FUSSBALL-LANDESLIGA: SC Verl II - FCO 5:2

Verl/Bad Oeynhausen (jk). Trainer Rolf Kuntschik hätte am liebsten einen seiner Spieler ans Telefon geholt, um zu erklären, warum sein FC Bad Oeynhausen in der Fußball-Landesliga mit 2:5 (0:1) beim SC Verl II verloren hat. "Ich weiß bald nicht mehr, was ich sagen soll", sagte Kuntschik enttäuscht.

Weiterlesen...

Angriffe verpuffen im Strafraum

Um den Elfmeter-Punkt kein Abnehmer beim FCO

VON EGON BIEBER

Bad Oeynhausen. Woche für Woche grüßt das Murmeltier. Beim Blick auf das Torverhältnis wird deutlich, wo Fußball-Landesligist FC Bad Oeynhausen der Schuh am meisten drückt: In der Offensive. Erst drei mickrige Törchen haben die Badestädter in sechs Ligaspielen erzielt, davon gleich zwei im einzigen gewonnen Spiel mit 2:1 gegen den SV Avenwedde.

Weiterlesen...

FCO verballert fünf Hochkaräter

FUSSBALL-LANDESLIGA: Ein fragwürdiger Strafstoß beschert SV Höxter den Sieg

(VON EGON BIEBER)

Bad Oeynhausen. Viele Spieler von Fußball-Landesligist FC Bad Oeynhausen purzelten enttäuscht auf den Rasen, die Kicker des SV Höxter klatschten sich freudig ab - und wussten eigentlich nicht, warum sie mit 1:0 (1:0) gewonnen hatten. Ein fragwürdiger Elfmeterpfiff in der 29. Minute bescherte den Gästen die drei Punkte im Rückreisegepäck. Kevin Malena verwandelte den Strafstoß eine Minute später souverän.

Weiterlesen...

Duell der Landesliga-Rivalen

FUSSBALL-KREISPOKAL, HALBFINALE: FCO und FTD ab 18 Uhr in Wulferdingsen

(VON EGON BIEBER)

Bad Oeynhausen. Der erste Finalist im Mindener Fußball-Kreispokal am 3. Oktober steht fest. Gestern zitterte sich Bezirksligist Union Minden mit 2:1 (0:0) beim A-Ligisten SV Frille-Wietersheim (hatten sich in der Runde zuvor beim SuS Wulferdingsen durchgesetzt) durch den dunklen Abend. Heute ermitteln die Landesliga-Rivalen FC Bad Oeynhausen und FT Dützen den zweiten Endspielteilnehmer. Anpfiff ist um 18 Uhr im Wulferdingsener "Loch".

Weiterlesen...